Kontakt
Wohn- und Geschäftshaus Rathenow
Wohn- und Geschäftshaus Rathenow
Wohn- und Geschäftshaus Rathenow

Bungalow „Lichtblick“

„Zwischen Nähe und Flexibilität“

  • Mehrgenerationshaus
  • Wohnen auf einer Ebene
  • zweite Ebene im Anbau möglich
  • für 2-4 Personen
  • variables Grundrisskonzept
  • Abtrennung des Anbaus möglich

„Zwischen Nähe und Flexibilität“

Unser Bungalow „Lichtblick“ ist ein eingeschossiges, nicht unterkellertes Wohnhaus.

„Lichtblick“ bietet alles, was ein Paar zum Start in die Gemeinsamkeit braucht. Das Haus hat viele Highlights, wie die natürliche Belichtung des Flures und des Wohnzimmers durch ein im versetzten Pultdach integriertes Fensterband.

Das Wohnzimmer hat keine abgehängte Decke, und so werden Raumhöhen von 3,70 – 4,50 m möglich. Genießen Sie Ihr Wohnzimmer und erfahren Sie, wie Raum und Licht sich zu einem Ganzen ergänzen.

Flächenaufteilung

EG103m²
Gesamt nach DIN 277103m²

„Zwischen Nähe und Distanz“

Der Bungalow „Lichtblick“ bietet Ihnen die Möglichkeit des schon vorgeplanten / vorinstallierten Anbaus.

Mit überschaubaren Eingriffen können Sie schnell und problemlos Ihr Haus erweitern und den benötigten Raum für Kinder und Co. schaffen.

Auf zwei Etagen entsteht höchste Wohnqualität für Ihre Lieben. Auch hier setzt ein Fensterband, wie im Haupthaus, Akzente. Das Ensemble aus Haupt- und Nebenhaus lebt mit der Sonne. Zu jeder Tageszeit werden Lichtstrahlen eingefangen.

Flächenaufteilung

EG132m²
OG11m²
Gesamt nach DIN 277143m²

Mehrgenerationshäuser – die variablen Häuser

Mehrgenerationshäuser sind variable Häuser für das ganze Leben.

Mehrere Generationen unter einem Dach – so war es früher, aber heute ist es nur noch Wunschdenken. Heute lebt die hochbetagte Witwe ganz allein in ihrem großen Haus. Wo einst Kinder spielten und viel Trubel war, ist jetzt Ruhe und viel ungenutzter Platz.

Das Problem ist, dass das Haus nicht intelligent geplant und gebaut wurde. Mit fachlicher und kompetenter Planung können solche Probleme gar nicht erst auftreten.

Unsere Häuser sind so geplant, dass sie in Etappen gebaut werden können. Und das schont die Finanzen. Wir strukturieren das Haus räumlich so, dass eine spätere Umnutzung von Teilbereichen möglich ist. So kann zum Beispiel „der Kindertrakt“ später als Wohnung, Büro oder für Pflegepersonal genutzt werden. Wir bereiten Wände, Anschlüsse und Leitungen vor, um teure Nachrüstungen zu vermeiden.

Denn was Ihnen heute als ein großes Haus vorkommt, kann zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes schnell zu eng werden.

Eine kleine Hausgeschichte

Phase 1:

Ein Pärchen baut ein Haus

Am Anfang ist das Pärchen noch kinderlos und hat einen knappen Geldbeutel. Das Haus wird ohne Ausbau geplant, aber alle Voraussetzungen für den Anbau werden durchgeführt.

Phase 2:

Die Kinder kommen

Das Paar hat sich beruflich verbessert und die zwei Kinder sind auf der Welt. Der Platz reicht nicht mehr aus. Das Haus wird um den Anbau erweitert.

Phase 3:

Die Kinder gehen aus dem Haus

Viele Jahre lang war der Platz bestens ausgenutzt und nun sind die Kinder aus dem Haus. Kaum Zeit über den neuen Platzbedarf, denn da kommt die pflegebedürftige Oma ins Haus. Und die Enkelkinder wollen auch in den Ferien bei Oma und Opa schlafen.

Phase 4:

Das Paar geht viel auf Reisen

Das ins Alter gekommene Paar freut sich über die Möglichkeiten im großzügigen Haus, in dem Enkel und Gäste beherbergt werden können.

Der Anbau wird vermietet und durch die Wand im Flur vom restlichen Haus abgetrennt. So hat jeder genügend Privatsphäre. Das Paar kann nun bedenkenlos verreisen, mit der Gewissheit, dass ihr Haus bewohnt ist.